> Auf Entdeckungstour an der Küste von Agrigento - Vier Reiserouten Richtung Westen zwischen Meer und dem Landesinneren
Auf Entdeckungstour an der Küste von Agrigento - Vier Reiserouten Richtung Westen zwischen Meer und dem Landesinneren

Urlaub zwischen Archäologie, Geschichte, Tradition und Natur. Reiserouten auf der Sie Strände, Oasen, Sonne, Meer, Panorama und schöne Ausblicke entdecken. 

 Die Provinz von Agrigento ist eine der beliebtesten Urlaubsregionen von Sizilien, oft allerdings nur bekannt für das Tal der Tempel. Aber auch seine Küste ist ein attraktives Reiseziel und schenkt seinen Besuchern unvergessliche Emotionen. Auf einer Länge von 126 km, von Porto Palo di Menfi bis Licata, erstreckt sich das Gebiet wie eine Terrasse über das Meer. Es ist eine Abwechslung von feinen Sandstränden, weißen Felsen und Naturschutzgebieten. Vom Meer bis ins Innenland finden Sie Natur, archäologische Stätten, Schlösser und historische Städte. Diese schöne und natürliche Umgebung, reich an unendlicher Gastfreundlichkeit und guten Aromen einer lokalen Küche, wird außerdem von traditionellen Festen begleitet.

 

  1 -Von Porto Empedocle zur Mündung des Flusses Platani und vorbei an der Scala dei Turchi

Es handelt sich um eine eindrucksvolle Reiseroute vorbei an schönen Stränden, Hochebenen, Landzungen und Naturschutzgebieten voll von Geschichte und Kunst.

•Meer, Sonne und Natur - Strände del Caos, Marinella, Lido Azzurro, Punta Grande, La Scala dei Turchi, Lido Rossello, Le Pergole, Giallonardo, Siculiana Marina, Torre Salsa, Naturschutzgebiet Foce del Torrente Salso, See von Gorgo, Strand von Bovo Marina, Strand von Eraclea Minoa, Capo Bianco, Naturschutzgebiet Foce del Fiume Platani, Torrente Salso “Pantano”

•Kunst und Geschichte - Porto Empedocle, Realmonte, Siculiana, Montallegro, Cattolica Eraclea

Entfernung von Agrigento: Porto Empedocle 7 Km - Realmonte 14 Km- Siculiana 20 Km - Cattolica Eraclea 30 Km

Von Agrigento aus fahren Sie an der Valle dei Templi (Tal der Tempel) vorbei und auf die SS 115. Wir beginnen unsere Reiseroute von Porto Empedocle nicht ohne das Geburtshaus von Luigi Pirandello  in der Contrada Caos gesehen zu haben.

Nachdem wir diesen schönen Ort besichtigt haben fahren wir wieder auf die SS 115 um nach Porto Empedocle zu fahren und dort den  torre (Turm) Carlo V zu besichtigen sowie die außergewöhnliche Schönheit der Küste mit den Stränden von Marinella und Lido Azzurro.

Wir verlassen Porto Empedocle und bleiben auf der SS 115 Richtung Realmonte. Dann nehmen wir die Ausfahrt Richtung archäologischer Stätte von Villa Romana di "Durrueli" (erste Jhd. n. Chr).

Nach dem Besuch der archäologischen Stätte fahren Sie weiter die Küste entlang und kommen in die Gegend von Punta Grande wo sich Ihnen ein atemberaubendes Panorama eröffnet: Der Blick auf die weißen Mergelfelsen der "Scala dei Turchi" dem Juwel der westlichen Küste von Agrigento. Es ist ein Naturschauspiel wenn sich die weißen Felsen bei Sonnenuntergang im warmen Licht erstrahlen und ein Muss für alle Besucher. Wenn Sie diese Route bis ins Detail leben möchten fahren Sie auch nach Realmonte, ein kleiner Ort in der Nähe der Küste. Seine Strände von Lido Rossello und Le Pergole werden von der Landzunge Torre di Monterosso dominiert. Das Wasser welches auf den Strand trifft ist kristallin und transparent, wie gemacht für ein Bad.

 Wenn Sie der Straße weiter folgen kommen Sie ach Siculiana, ein malerisches Dorf mit bunten Fassaden. Nur wenige Kilometer vom Ort entfernt kommen Sie zum Strand von Siculiana Marina, eine der schönsten Küsten in ganz Italien wo sich wilde Natur im kristallklaren Wasser wiederspiegelt. Im Territorium von Siculiana finden wir auch das  Naturschutzgebiet von Torre Salsa , eines der schönsten Gebiete der Küste Agrigentos, in welchem auch die Schildkröten ihre Eier ablegen. Die Küste ist circa 6 km lang und eine Mischung zwischen Klippen, Dünen und Sandstränden.

Weiter die Küste entlang kommen wir nach Bovo Marina. Auch dort wurde ein wunderschönes Naturschutzgebiet erschaffen mit gut ausgestatteten Bereichen für Besucher, wie einen schönen Strand und einen Pinienwald mit verschiedenen Restaurants. Schauen Sie sich auch das kleine Zentrum von Montallegro an, was sich am Fuß des Monte Cicaldo erstreckt. Dort finden wir auch den Gorgo, einen kleinen See an dem die Zugvögel auf der Reise nach Afrika eine Pause einlegen.

Lassen Sie Montallegro hinter sich und folgen Sie der SS 115 für weitere 3 km. Dann fahren Sie an der Kreuzung Richtung Eraclea Minoa, eine antike griechische Stadt aus dem vierten Jahrhundert v. Chr. welche in das Gebiet von Cattolica Eraclea fällt. Die archäologische Stätte von Eraclea Minoa hat aufgrund ihrer strategischen Position eine wichtige Rolle und bietet ein atemberaubendes Panorama. Der blaue Golf auf der einen und die weißen Felsen von Capo Bianco auf der anderen Seite, durchzogen von der Mündung des Flusses Platani.

 

 

  2 - Vom Naturschutzgebiet Platani und Borgo Bonsignore über die Strände von Seccagrande bis ins innere Land

Es ist eine ungewöhnliche Reiseroute vom Meer bis in die Berge und nach Ribera, Caltabellotta und Burgio.

• Meer, Sonne und Natur - Naturschutzgebiet des Flusses Platani, Borgo Bonsignore, Seccagrande

• Kunst und Geschichte - Ribera, Caltabellotta, Burgio

Entfernung von Agrigento: Ribera 50 Km - Caltabellotta 60 Km - Burgio 65 Km

 

Wir beginnen diese Route in Borgo Bonsiginore westlich des Naturschutzgebietes des Flusses Platani. Der Ort liegt in den Hügeln nicht weit vom Meer entfernt und kann über die SS 115 erreicht werden. Das Gebiet von Borgo Bonsignore bietet Ihnen einen schönen Anblick der Flussmündung von Platani die mit Wäldern, Weizenfeldern, Ackerland, Weinbergen und Orangenhainen bepflanzt sind und Richtung Mündung enden, wo mediterrane Sträucher, Pinien und Eukalyptus wachsen, zwischen denen sich kleine Pfade zum Meer hindurchziehen. Die Mischung aus Meer und Natur bietet den besten Ort für jemanden der eben beides liebt. Bei Spaziergängen können Sie die unberührte Natur in seiner ganzen Stille und Farbpracht erleben und dabei die Düfte einatmen.

Wenn Sie am Strand Richtung Westen entlanglaufen und am Fluss Magazzolo vorbei, kommen Sie in den kleinen Badeort von Secca Grande, ein wahres Paradies für alle die das Meer und Speerfischen lieben. Von hier aus geht es weiter auf der SS 386 bis nach Ribera, welches aus der byzantinischen Stätte Allava entstanden ist.

Nachdem Sie die Nekropolis aus dem Bronzezeitalter besucht haben sowie die Ruinen der normannischen Burg von Poggio Diana nehmen Sie wieder die SS 386 und fahren Richtung Burgio, was Sie nach circa 18 km erreichen. Diese ursprünglich sarazenische Stadt besitzt ein großes Kunsterbe mit seinen 19 Kirchen und zwei Schlössern. Die zwei castelli di Burgio, die Peralta und Ventimiglia heißen befinden sich um ursprünglichen Zentrum der Stadt sowie circa 10 km auswärts.

Nachdem wir Burgio verlassen haben erreichen wir das Ende unserer Tour, die Stadt Caltabellotta, welche wir nach circa 16 km auf der SS 386 und der SP 47 erreichen. Eine charmante Stadt die auf der Spitze einen hohen Felsvorsprunges liegt und die Burg Sibilla aus der normannischen Zeit beherbergt. Hier finden Sie einen der schönsten Aussichtspunkte auf Sizilien, vom welchem aus Sie die Küste von Marsala bis nach Agrigento sehen können und auf der anderen Seite ein Tal voll von Gemüsepflanzen.

 

 

 3 - Sciacca

Diese Reiseroute ist ausschließlich dem Besuch von Sciacca gewidmet, bekannt als Tourismuszentrum, für seine Thermen, seine Produktion von Keramik, seine Strände und für seinen Karneval, einen der schönsten auf Sizilien.

Entfernung von Agrigento: Sciacca 62 Km

Sciacca ist eine schöne Stadt, voll von Kunst und wertvoller Architektur und bietet seinen Gästen die Möglichkeit ein künstlerisch-monumentales Erbe zu erleben, welches auch in den malerischen Ecken der Stadt widerspiegelt.

Das Stadtbild von Sciacca bietet seinen Touristen eine unheimliche Schönheit durch die schönen Strände und das saubere Wasser, ein toller Ort auf Sizilien. Der Tourist, der auf der Suche nach einem schönen Platz am Strand ist hat die Qual der Wahl, denn es gibt Plätze zum Surfen, Kanu fahren, Boot fahren, Tauchen oder Plätze um einfach den gut ausgestatteten Strand zu genießen. Es ist auch der richtige Platz für alle die relaxen wollen, dank seiner unterschiedlichen Küsten. Ein Strand der Sand, Felsen und kleine Buchten bietet.

Nicht weit entfernt und gut zu Fuß zu erreichen finden Sie den Ort Stazzone mit seinem sandigen Strand und seinem felsigen Meeresgrund. Danach kommen Sie nach Salus, La Tonnara und La Foggia mit wunderschönem sandigen Meeresgrund. Wenn Sie die alte Straße nach Menfi entlanggehen kommen Sie nach San Marco, Renella und Maragini, die für ihre kleinen Buchten aus Sand oder Felsen bekannt und ein Traum für Taucher sind.

Im Osten der Stadt, Richtung Ribera, finden Sie den Strand von Sovareto, danach Lumia, Timpi Russi und San Giorgio. Dies sind wirklich schöne Strände, alle für Touristen ausgestattet und immer mehr von Besuchern frequentiert. In Sciacca können Sie am Strand Ihren Spaß haben oder in einer Therme relaxen.

Außerdem sollten Sie auf dieser Route nicht den Besuch des  auslassen Castello Incantato, welches Sie über die Straße SS 115 auf der Rückfahrt nach Agrigento nach circa 1,5 km erreichen.

 

  4 – Sizilianische Erde. Von den ruhigen Wassern der Küste von Menfi, zu den Thermen von Acqua Pia und bis nach Monte Adrone

Diese Route lässt Sie ein Territorium mit zwei unterschiedlichen Klimen entdecken: eine Küste mit sandigen Stränden und einer typischen Vegetation des Mittelmeeres sowie Hügel, wo Bäume und Sträucher wachsen und eine reiche Vegatation vertreten ist. Es ist eine Gegend in der einerseits die Fauna im Vordergrund steht und andererseits die Trockenheit des Südens: Strände, Dünen, Hügel, Wälder, mediterrane Sträucher und Oasen. Hier können Sie Reiserouten nehmen die Sie antike und ursprüngliche Orte entdecken lässt und auf welcher Sie das historisch-kulturelle Erbe entdecken.

• Meer, Sonne und Natur - Strände von Porto Palo und Le Solette, Lido Serrone Cipolazzo, das Lido Fiori und das Lido Bertolino, Terme di Acqua Pia, See von Arancio

• Kunst und Geschichte-  Die Erde von Gattopardo: Menfi, Montevago, Santa Margherita BeliceSarazenische Gassen: Sambuca di Sicilia

Entfernung von Agrigento: Menfi 80 Km - Montevago 91 Km - Santa Margherita Belice 86 Km - Sambuca di Sicilia 95 Km

 

Wir beginnen diese Reise in Menfi, eine der Kommunen der Provinz von Agrigento die zusammen mit Montevago, Sambuca di Sicilia und Santa Margherita di Belice zum Tal von Belice gehört. Sie gehören ebenfalls der Associazione Strada del Vino Terre Sicane an. Diese Gegend ist reich an Geschichte und Natur und Geschmack treffen sich hier, unterstützt durch eine Gemeinschaft gegründet aus Behörden und privaten Leuten, die den hohen Wert der ländlichen Produkte gewährleisten.

Bei einem Besuch dieser Orte genießen Sie nicht nur die architektonischen und natürlichen Schönheiten sondern auch die typischen Speichen des Territoriums, einzigartige Aromen die mit der Zeit auf diesem Stück Erde geschaffen wurden. Es handelt sich hierbei um Gegenden die reich an Historie sind und ein schönes Ambiente haben und eine reiche Landwirtschaft hervorbringen (wie zum Beispiel die Weinproduktion oder den Anbau von Artischocken in Menfi). Der Wein von Menfi ist einer der wichtigsten in Italien und gehört einer italienischen Initiative an:Inycon – Ländliche Ausstellung und Fest des Weines.

Die Küste der Kommune ist circa 10 km lang und besticht durch feine Sandstrände, weiße Felsstrände und spitze Steine die bis ins Meer reichen. Sie wird von Hasen, Igeln und Wieseln bewohnt und stellt ein Stück unberührte Natur dar, berührt von einem Meer aus verschiedenen Farben und reinster Sauberkeit. Die Strände und der kleine Hafen von Porto Palo garantieren Ihnen einen entspannten Urlaub in einem authentischen Sizilien. Menfi wird Jahr für Jahr die Bandiera Blu (Blaue Fahne) verliehen, eine europäische Auszeichnung für die Qualität des Meerwassers. Diese beziehen sich auch auf Porto Palo und Le Solette im Westen sowie Lido Serrone Cipolazzo, Lido Fiori und Lido Bertolino im Osten.

 

Sein Meer ist ruhig und warm und der Strand fällt flach ab. Außerdem hat dieser Ort Wellenbrecher auf dem Meer. Der Strand besteht aus Sand und es gibt nur wenige Strukturen wie Restaurants am Strand, der restliche Strand ist frei gelassen. In Porto Palo, ein antiker Hafen der Griechen in der Nähe von Selinunte, steht einer der wichtigsten Wachtürme der Küste welcher 1583 erbaut wurde um die sizilianischen Städte vor Piratenangriffen zu schützen. Es gibt auch wichtige archäologische Stätten in diesem Gebiet, welche ihren Usprung in Menfi haben. Eine ist die Stätte von Montagnoli di Belice.

 Die Küste westlich von Porto Palo setzt sich als felsige Küste fort und eröffnet die Cala Solette, die von reicher Vegetation umgeben ist.

Auf der anderen Seite von Porto Paolo ist die Landschaft von Serrone Cipollazzo mit seinen kleinen Ortschaften. Dieser hügelige Küstenabschnitt ist mit frischem Schilf bewachsen und gibt der Umgebung eine makellose Erscheinung. An Serrone Cipollazzo vorbei erreichen Sie Lido Fiori, ein freier Strand mit wilder Natur. Der Strand ist von goldenen Dünen umgeben auf denen die weiße mediterrane Lilie wächst, die wild und gleichzeitig elegant ist. Zwei große Bereiche mit Aussicht auf das Meer sind mit Kiosken ausgestattet an denen Sie frische Getränke kaufen können. Am Lido Fiori vorbei trifft ihr Auge auf eine zwei Kilometer lange Küste aus weißen Kieselsteinen, Lido Bertolino. Die Kulisse wird von Weinbergen bestimmt, auf denen die Traube für den Wein aus Menfi wächst, auf denen seine Bewohner mehr als stolz sind. Hier ist der perfekte Ort um eine Pause einzulegen und einige Fotos zu schießen. Der schönste Zeitpunkt ist wenn die Sonne im Zenit steht und sich malerisch auf den Steinen reflektiert.

 

 An Menfi vorbei folgen Sie der SP 42 für circa 15 km und erreichen dann die SS 188, die nach 3 km Montevago erreicht, ein Ort der vom Thermentourismus lebt. Rundherum um die Therme von Acqua Pia wurde ein Komplex aus Pools erbaut die durch die Therme mit Wasser versorgt werden. Ein natürliches Wellness- und Therapiezentrum mit Restaurants, Spielplatz, Campingplatz, Picknickplätzen und Reitstall.

An Montevago vorbei folgen Sie der Straße weitere 3 km und Sie erreichen Santa Margherita Belice. Dieser Ort wurde 1968 von einem starken Erdbeben getroffen und wurde stark zerstört. Der Ruf dieses Ortes ist mit dem Parco del Gattopardo (Park des Leoparden) verbunden und wurde sorgfältig in dem Roman "Il Gattopardo (der Leopard) von Tomasi di Lampedusa beschrieben.

Von Santa Margherita Belice aus fahren Sie 11 km bis nach Sambuca di Sicilia das seinem Besucher keine sarazenische Gassen zu Schau stellt die von den sette vaneddi (die sieben arabischen Ecken) leben. Dies sind kleine und verwinkelte Straßen die aus den Überresten des alten arabischen Schloss von Zabut entstanden sind. Wenn Sie das Dorf verlassen und Richtung Norden fahren finden Sie die Überreste einer alten Wasserleitung, die von der Contrada Adragna Wasser in das Dorf beförderte. Folgen Sie den Schilder zum Archäologischen Ausgrabungen von Adranone, einer alten griechisch-punischen Stadt die zu Selinunte gehörte und an das Territorium von Elmi angrenzt.

Im Süden des Ortes am Lago (See) Arancio sollten Sie sich ausruhen bevor Sie Sambuca di Sicilia erreichen. Hier steht die alte arabische Festung Mazzallakkar im Wasser und ihre Türme schauen nur in den Sommermonaten aus dem Wasser, wenn der Meeresspiegel sich senkt.

 

Für Fahrradliebhaber - Der Fahrradweg

Es gibt drei mögliche Routen:

Porto Palo – Castelvetrano 24 Km – Asphalt. Eine wunderschöne Route mit kleinen Orten in grüner Natur, manchmal mit steilen Anstiegen. 

Menfi – Porto Palo 7 Km – Asphalt. Die Route führt an der alten Eisenbahnstrecke von Menfi nach Porto Palo entlang. Es handelte sich hierbei um eine Schmalspurbahn mit der Strecke Castelvetrano-Sciacca-Magazzolo-Porto Empedocle. (schauen Sie unter diesem Link alte Fotos an http://www.lestradeferrate.it/mono39.htm).

Sciacca – Porto Palo 23 Km -  Asphalt. Inmitten der Natur zwischen Olivenbäumen, Weinbergen und Orangenbäumen mit Blick auf das Meer. Moderate Schwierigkeitsstufe.


 DIE KARTE DER KÜSTE HERUNTERLADEN

 


Beschreibung
Name: Auf Entdeckungstour an der Küste von Agrigento - Vier Reiserouten Richtung Westen zwischen Meer und dem Landesinneren
Nächte
1